Home / Dörrrezepte / Fruchtleder selber machen

Fruchtleder selber machen

Fruchtleder ist ein haltbarer und gesunder Snack aus 100% Obst, der obendrein auch noch sehr gut schmeckt. Neben seinen gesunden Eigenschaften ist er mit einem guten Dörrautomat sehr einfach herzustellen. Wir zeigen Ihnen in diesem kleinen Rezept, wie Sie Fruchtleder selber machen können!

Was ist Fruchtleder?

Beispiel: Köstliches Mango Birnen Fruchtleder
Beispiel: Köstliches Mango Birnen Fruchtleder

Fruchtleder sind pürierte Früchte, die im Dörrautomat getrocknet werden. Es hat, auch wenn es der Name vermittelt, nichts mit Leder zu tun. Es ist eine weiche und biegsame Masse, welche aus reinem, getrocknetem Obst besteht. Diese ist nicht nur lecker, sondern auch sehr gesund, weil bei der schonenden Herstellung keine der wichtigen Vitamine verloren geht. Das Produkt hat trotz der Verarbeitung Rohkostqualität! Am besten lässt sich die Konsistenz mit Fruchtgummi vergleichen.

Wie wird es hergestellt?

Die leckere Süßspeise wird aus Früchten hergestellt, welche zu einem feinen Brei püriert werden. Dieser Brei wird dann über eine Folie verteilt und anschließend im Dörrautomat getrocknet. Am Ende erhält man eine weiche und formbare Fruchtmasse, die nun schon fertig für den Verzehr ist.

Fruchtleder Rezepte

So können Sie in wenigen Schritten Fruchtleder selber machen:
Grundzutaten

  • 300g Obst nach Wahl
  • (20g Zucker oder besser 2 Datteln)
  • 15g Mandelmus oder Cashewmus
  • optional 2 EL Limettensaft oder Zitronensaft

Zubereitung

  • Zunächst muss das zu verarbeitende Obst gründlich gewaschen werden
  • Im nächsten Schritt werden Kerne, Stiele und die Schale entfernt
  • Danach wird das Obst in einen Mixer oder einer Schale gegeben. Gegebenenfalls kann man das Obst bereits vorschneiden
  • Anschließend wird das ganze im Mixer oder mit einem Pürierstab zerkleinert bis keine großen Stücke mehr übrig geblieben sind
  • Mischen Sie das Nuss- oder Mandelmus in den Brei
  • Als Zusatz können nun beliebige Zutaten wie Zucker oder pürierte Datteln hinzugegeben werden.
  • Das Ganze wird nun erneut durchgemischt und anschließend dünn und gleichmäßig auf einer Folie verteilt.
  • Jetzt wird nur noch die Temperatur von 45°C am Dörrautomat für 5 bis 6 Stunden eingestellt und das Warten kann beginnen.
  • Die Trocknung ist fertig, sobald sich keine Masse mehr absetzt, wenn man mit den Finger darüber fährt.

Wer mag kann vor dem abkühlen noch Kokosraspeln, Chiasamen oder Hanfsamen über den Snack verteilen. Nachdem das fertige Fruchtleder abgekühlt ist, muss es nur noch gelagert werden. Für die Aufbewahrung eignen sich Frischhaltefolien oder Gläser mit Deckel. Wenn das Fruchtleder nach dem selber machen nicht sofort gegessen wird, sollte es an einem kühlen, trockenen und Sonnenlichtgeschützen Ort aufbewahren.

Tipps & Tricks

  • Wer kreativ werden möchte, kann mehrere Fruchtarten miteinander vermischen. So erhält man tolle Geschmäcker
  • Fruchtleder eignet sich auch prima als Bastelmaterial. Man kann daraus ein essbares Armband o.Ä. herstellen.
  • Wer Limetten- oder Zitronensaft beimischt, verhindert das dieses am Ende braun anläuft.
  • Wer mag kann auch Experimente mit Kakaopulver oder Carol machen, damit wird es schön schokoladig
  • Gesundes Fruchtleder macht man am besten ohne Zucker. Banane und Co. süßen die leckeren Snacks zum selber machen auch so

Buchempfehlung zum dörren:
  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*