Elektrische Saftpresse

Wohl kaum einer, bei dem der Tag nicht mit einem Glas Saft begänne. Der vitaminreiche Energieshot sorgt für einen gesunden Start in den Tag – so sollte man jedenfalls meinen. Doch nicht jeder Saft aus dem Handel hat nur Gesundes zu bieten. Denn meist haben die geschickt beworbenen Säfte aus industrieller Herstellung noch anderes im Schlepptau. Jede Menge versteckten Zucker, ungebetene Zusätze und Konservierungsstoffe. Ganz davon zu schweigen, dass handelsübliche Säfte nicht aus frischen Früchten, sondern aus Fruchtsaftkonzentrat hergestellt sind. Sie haben also einige Verarbeitungsprozesse durchlaufen, bevor sie auf unserem Frühstückstisch landen. Kein Wunder, dass da ein Teil der Vitamine und Vitalstoffe auf der Strecke bleibt. Wer sich wirklich gesund ernähren und mit Schwung in den Tag starten möchte, presst seine morgendliche Vitaminbombe einfach selbst. Eine elektrische Saftpresse übernimmt diese Aufgabe mit Bravour, denn sie arbeitet überaus vitaminschonend und stellt alles zur Verfügung, was unser Organismus während eines langen Arbeitstags braucht.

 

Saftpresse gleich Entsafter?

Was auf den ersten Eindruck dasselbe zu sein scheint, weist deutliche Unterschiede auf. Richtig ist, dass sowohl Saftpresse wie auch Entsafter einen gesunden Einstieg in den Tag liefern. Doch beide Geräte unterscheiden sich in Funktionsweise und Ergebnis.

Elektrische Saftpressen im Vergleich

Inhalt

Schauen wir uns zunächst die Saftpressen an. Sie tragen nicht umsonst den Namen «Slow Juicer». Saftpressen arbeiten wesentlich langsamer und schonender als elektrische Entsafter. Dies hat den Vorteil, dass sich das Obst während der Verarbeitung nicht erhitzt. So bleiben alle Vitalstoffe und Enzyme optimal erhalten. In der Saftpresse wandert das Obst durch vertikale oder horizontale Presswalzen oder -schnecken, die den Saft mechanisch aus den Früchten drücken. Die Früchte werden langsam in die Walzen hineingezogen und ausgepresst. Die Saftausbeute ist hierbei sehr hoch – das Gerät holt auch noch den letzten Tropfen Saft aus der Frucht. Ein weiterer Vorteil: Durch diese Art der Verarbeitung kommt der ausgepresste Saft kaum mit Sauerstoff in Kontakt. Daher hat Oxidation kaum eine Chance – entsprechend groß ist der Vitamingehalt. Nun musst du den köstlichen Saft nur noch zügig trinken, damit nicht wertvolle Vitamine verloren gehen! Die Wirkung lässt nicht lange auf sich warten. Die im Saft enthaltenen Vitalstoffe gelangen in nur wenigen Minuten ins Blut und versorgen unsere Körperzellen schnell mit neuer Energie.

In einem Slow Juicer kannst du übrigens nicht nur Obst, sondern auch Gemüse zu leckeren gesunden Säften verarbeiten. Etwas hochpreisigere Geräte nehmen es sogar mit harten Gemüsesorten wie Karotten auf und haben kein Problem mit langfasrigen Gräsern. Da steht leckeren Smoothies aus Weizengras, Rote Bete oder einem vitaminreichen Gemüsemix aus Sellerie, Fenchel und Karotten nichts mehr im Wege. Für Menschen, die auf eine gesunde ausgewogene Ernährung Wert legen, ist das ein absolutes Muss! Probier doch mal eine Saftkur und tanke Tag für Tag neue Energie. Unser Tipp: Ausgepresstes Gemüse muss keineswegs in der Mülltonne landen. Die Reste enthalten wichtige Ballaststoffe und haben auch nichts an Geschmack eingebüßt. Sie lassen sich noch für leckere Gemüseburger oder Quiche verwenden.

Zitruspressen – die Spezialisten für Südfrüchte

Eine Variante der Saftpresse, die wohl jeder zunächst im Kopf hat, ist die Zitruspresse. Wie der Name schon sagt, handelt es sich hier um einen Spezialisten. Das Gerät ist ausschließlich für das Pressen von Zitronen und Limetten, Orangen, Mandarinen und Grapefruit zuständig. Elektrische Zitruspressen sind in den verschiedensten Ausführungen zu haben. Ob du dich für ein einfaches Gerät mit Kunststoffgehäuse entscheidest oder eine noble hochwertige Edelstahlausführung das Rennen macht, liegt ganz bei dir und deinem Geldbeutel.

Entsafter – die Schnellen mit viel Komfort

Lass uns nun noch einen Blick auf die elektrischen Saftpressen werfen. Im Gegensatz zu Saftpressen arbeiten Entsafter mit sehr hoher Geschwindigkeit. Der Unterschied wird schnell deutlich, wenn wir uns die Geschwindigkeit mal näher betrachten. Wenn wir bei Saftpressen von 80 Umdrehungen reden, sprechen wir bei Entsaftern schon von 18.000. Bei Entsaftern wird das Obst zunächst zerkleinert und dann mit großer Zentrifugalkraft durch Siebe gepresst. Der Nachteil: Durch das Zentrifugieren entsteht beim Pressvorgang Wärme – was die Vitaminausbeute etwas schmälert. Doch dafür haben Entsafter andere Vorteile zu bieten. Die leistungsstarken Entsafter sind wesentlich schneller unterwegs und zaubern im Handumdrehen den gewünschten Saft. Außerdem muss das Obst nicht, wie bei den meisten Saftpressen, zeitaufwendig zuvor in Stücke geschnitten werden. Das dürfte vor allem Morgenmuffeln entgegenkommen, die morgens am liebsten nur einen Knopf bedienen, um an Kaffee und Saft zu kommen.

Doch elektrische Saftpressen bringen noch einen weiteren Vorteil mit sich: Die Geräte nehmen es durchweg mit jedem noch so harten Obst und Gemüse sowie fasrigen Gräsern und Kräutern auf, ohne dass du gleich tiefer in die Tasche greifen musst. So lassen sich auch Quitten, Kokosnuss, Karotten oder Kohlrabi zu leckeren Säften verarbeiten.

 

Saftpresse oder Entsafter?

Bei deiner Wahl gilt es, sorgfältig zwischen Vor- und Nachteilen abzuwägen. Hier hoher Bedienungskomfort und große Variabilität an möglichen Obst- und Gemüsesorten – dort die optimale Ausbeute an lebenswichtigen Mineralien, Vitaminen und Nährstoffen. Egal wie du dich entscheidest: Ein Gewinn für deine Gesundheit sind beide – ob Saftpresse oder Entsafter. Denn beide übertreffen von der Qualität her bei Weitem industriell hergestellte Säfte aus dem Supermarkt!

Große Auswahl elektrischer Saftpressen zum günstigen Preis

Die Auswahl an im Handel erhältlichen elektrischen Saftpressen, Zitruspressen und Entsaftern ist enorm. Bei Amazon findest du die ganze Bandbreite – von kleinen preisgünstigen bis hin zu professionellen High-End-Geräten im oberen Preisbereich, die keine Wünsche offen lassen. Entsprechend viel machen diese Saftpressen im Edelstahldesign auch her. Sie sind das Glanzstück jeder Küche und dürfen ruhig einen Dauerplatz erhalten.